Veröffentlicht am

Regionale Talente trumpften an den SwissSkills auf

Regionale Talente trumpften  an den SwissSkills auf Regionale Talente trumpften  an den SwissSkills auf
26 Medaillen holten die Zentralschweizer Athleten an den Schweizermeisterschaften der Berufsleute. Vier davon gingen in die Region Einsiedeln/Ybrig.

26 Medaillen holten die Zentralschweizer Athleten an den Schweizermeisterschaften der Berufsleute. Vier davon gingen in die Region Einsiedeln/Ybrig.

ALEX PIAZZA

Die SwissSkills Championships 2020 sind Geschichte. Die wegen Corona dezentral durchgeführten Schweizer Berufsmeisterschaften gingen Ende November mit dem Bewerb der Fahrzeugschlosser zu Ende, die ihren Wettkampf im Ausbildungszentrum der Carrossiers in Ebikon austrugen. Und sie gingen erfolgreich zu Ende: Der Giswiler Ivan Riebli landete zuoberst auf dem Podest, Michel Nöthiger aus St. Erhard wurde Zweiter. Überhaupt darf sich die Zentralschweizer Bilanz über die gesamten SwissSkills sehen lassen.

Von den 94 jungen Frauen und Männern, die in total 57 Berufen an den Start gingen, kehrten 26 mit einer Medaille heim. Darunter nicht weniger als vier, die im Bezirk Einsiedeln wohnen oder arbeiten. Gold holte sich Daniela Fässler, Detailhandelsfachfrau Bäckerei-Konditorei- Confiserie aus Unteriberg, die ihre Lehre bei der Schefer Bäckerei Konditorei AG in Einsiedeln absolvierte. Silber ging an Erich Kälin, Gebäudetechnikplaner Sanitär aus Egg von der H2O Engineering AG in Rotkreuz/ ZG. Bronze schliesslich sicherten sich Nico Moser, Plattenleger aus Bennau (Schelbert Keramik GmbH, Ibach) sowie Yannick Henggeler aus Oberägeri/ ZG, Automobilmechatroniker aus Oberägeri/ZG (Schädler Mulden AG, Einsiedeln).

WorldSkills verschoben In den meisten Berufen qualifizierten sich die Schweizer Meister automatisch für die World-Skills in Shanghai. Dieser Anlass findet allerdings nicht wie geplant im September 2021 statt, sondern ein Jahr später. Gratulationen erhielten die Teilnehmer direkt via Videobotschaft von Bundesrat Guy Parmelin: «Mit grosser Leidenschaft haben Sie gezeigt, zu welchen Spitzenleistungen Sie fähig sind. Sie dürfen stolz sein auf das, was Sie an den SwissSkills Championships 2020 und in Ihrer jungen beruflichen Karriere geleistet haben.» Übrigens: Studien der Erziehungswissenschaftlerin Margrit Stamm zeigen, dass ein Erfolg an Berufsmeisterschaften in vielen Fällen ein Karrieresprungbrett darstellt und alle Teilnehmenden in vielfältiger Weise davon profitieren. Dies, weil hier besonders überfachliche Kompetenzen wie Stressresistenz, Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz und Zeitmanagement geschult würden.

Goldmedaillengewinnerin Daniela Fässler arbeitet bei der Schefer Bäckerei Konditorei AG in Einsiedeln. Foto: Michael Zanghellini

Share
LATEST NEWS