Veröffentlicht am

Priska Kälin

Priska Kälin Priska Kälin
• Einsiedeln • Jahrgang 1966 • Beruf: Kauffrau • Freiwilligenarbeit: Vorstand Frauenverein Einsiedeln • Kassierin seit 10

• Einsiedeln

• Jahrgang 1966

• Beruf: Kauffrau

• Freiwilligenarbeit: Vorstand Frauenverein Einsiedeln

• Kassierin seit 10 Jahren Vi. «Ich bin ein Zahlenmensch. Der Umgang mit Zahlen liegt mir und das mache ich gerne», sagt Priska Kälin über sich selbst. «Als Aktuarin wäre ich zum Beispiel weniger glücklich.» Und Freude muss sein, gerade in der Freiwilligenarbeit. 9 Jahre lang betreute sie die Vereinskasse der Ludothek, und seit 10 Jahren auch jene des Frauenvereins Einsiedeln. Mit beinahe 600 Mitgliedern gibt es immer etwas zu tun. Im Schnitt zwei Stunden pro Woche wendet die 54-jährige Kauffrau für dieses Amt auf – mal ist es mehr, mal ist es weniger.

Für ihre Arbeit gibt es kein Entgelt; alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Ende Jahr gibt es 150 Franken und einmal jährlich gönnen sich die Vorstandsfrauen ein Essen. Zu Beginn ihrer neuen Tätigkeit legte sie sich auf zehn Jahre fest. Diese Zeit ist bald um; auf die nächste Generalversammlung hin stellt sie ihr Amt zur Verfügung.

Was sie im Auftrag des Frauenvereins aber weiterführen wird, sind die traditionellen Jassnachmittage im Alters- und Pflegeheim Langrüti. «Das mache ich sehr gerne. Diese Arbeit», so Kälin, «wird sehr geschätzt.» Wegen Corona ruhen aber auch die Spielnachmittage. «Ich vermisse die Anlässe, die Jasserinnen und Jasser. Alles ist sehr familiär. » Im Frauenverein und in der Langrüti spürt sie eine grosse Wertschätzung. «Viele Menschen sind dankbar, dass man etwas für sie organisiert. Deren Freude ist unser Lohn.»

www.frauenverein-einsiedeln.ch

Share
LATEST NEWS