Veröffentlicht am

29. Benedikt Würth heisst der neue Präsident der Schweizerischen Südostbahn AG.

29. Benedikt Würth heisst der neue Präsident der Schweizerischen  Südostbahn AG. 29. Benedikt Würth heisst der neue Präsident der Schweizerischen  Südostbahn AG.
worden ist, resultiert ein Defizit von 6,8 Millionen Franken, dies ist vor allem auf Abschreibungen und Finanzaufwand zurückzuführen. 29.

worden ist, resultiert ein Defizit von 6,8 Millionen Franken, dies ist vor allem auf Abschreibungen und Finanzaufwand zurückzuführen.

Der abtretende Verwaltungsratspräsident präsentiert in Einsiedeln ein positives Geschäftsergebnis 2019 von rund 3,7 Millionen

Am Pfingstwochenende herrscht am Himmel in unserer Region Ausnahmezustand.

Gleitschirmflieger reisen aus der ganzen Schweiz in unsere Region. Für den Grossansturm, besonders am Hummel, gibt es einen besonderen Grund: Er ist einer der wenigen Berge, bei denen man auch bei Bise fliegen kann.

JUNI 1. Wenig überraschend wird in diesem Jahr das « Muggengeld» fällig und dies nach elfjährigem Unterbruch. Am Stichtag fehlen 21 Zentimeter für die geforderte Mindesthöhe von 887,34 Metern. Im Regelfall erreicht die Etzelwerk AG die verlangte Stauhöhe mehr oder weniger problemlos.

3. Wirbel rund um die Kirchgemeinde Alpthal. An der Session des Kantonskirchenrates berichtet der Alpthaler Kirchenrat Felix Beeler, dass Pfarradministrator Georg Rabeneck, der vor drei Jahren die Pfarrei übernommen hat, die Kirchgemeinde polarisiert.

Im Zentrum von Beelers Kritik steht Rabenecks Umgang mit Geld.

5. Eine Einsprache führte zu einer monatelangen Verzögerung,

nun nimmt der Projektwettbewerb zum Einsiedlerhof wieder Fahrt auf. Der Bezirk bekräftigt seinen Willen, im Juni 2021 über den Einsiedlerhof abstimmen zu lassen. Im November 2020 soll der Wettbewerbssieger bekannt sein. Drei Bietergemeinschaften sind noch im Rennen. 5. Die Aussicht, dass viele Schweizer in diesem Sommer wegen der Corona-Pandemie Ferien im eigenen Land machen, beflügelt regionale Tourismusorganisationen, die Werbetrommel zu rühren. Auch Einsiedeln-Ybrig-Zürichsee-Tourismus nimmt die Herausforderung an. Unter anderem ist eine neue Bike- und Wanderkarte in Arbeit. 5.

2500-Seelen-Ort Rothenthurm kann zum kommenden Schuljahr den neuen Erweiterungsbau der Primarschule in Betrieb nehmen. Rund 70 Kindergärtler finden in den neuen Räumen Platz. Daneben befinden sich das Lehrer- und Musikzimmer sowie die Gruppenräume.

6. Nach fast drei Monaten Lockdown kann man sich in der Cineboxx Einsiedeln endlich wieder Filme ansehen. Doch die Kinobetreiber waren während dieser Zeit nicht untätig und haben im Kino Hand angelegt. So wurde die Bestuhlung erneuert, WCs frisch gestrichen und in einen neuen und grösseren Ofen für Snacks investiert.

8. Corona zum Trotz wird der Frühlingsmarkt in Einsiedeln durchgeführt. 78 Markthändler und Tausend Besucher finden sich auf der Hauptstrasse ein. Es darf von einer gelungenen Hauptprobe beim Start einer der grösseren Märkte in der Region gesprochen werden. 9. Drei Parzellen entlang der unteren Zürichstrasse werden auf Altlasten untersucht. Die angeordnete Untersuchung dient unter anderem dazu, den Standort besser einzugrenzen und gemäss Altlasten-Verordnung beurteilen zu können.

10. Die beiden neuen Bezirksräte übernehmen die Ressorts ihrer Vorgänger. Liegenschaften Sport und Freizeit geht an Fredi Zehnder, Bau und Umwelt an Maurice Müller. Alle bisherigen Bezirksräte behalten ihre Ressorts.

11. Nach einer fast dreimonatigen Lockdown-Pause werden in Unteriberg mit dem Fronleichnams- Festgottesdienst sowie der Feier zur ersten heiligen Kommunion gleich zwei bedeutende kirchliche Anlässe durchgeführt. Erstmals singt auch der Kirchenchor wieder. 12. Auf den Einsiedler Schanzen kann wieder gesprungen werden. Dass die Einsiedler Skispringer heiss aufs Fliegen sind, zeigt sich beim ersten Training: Obwohl es in Strömen regnet, wird keine Trainingseinheit ausgelassen. In der kommenden Saison gelten die Skiflug-WM in Planica sowie die Skisprung-WM in Engelberg als Höhepunkte der Skispringer.

13. Das Sanierungspaket für die Stiftung Krankenhaus steht. Neben einem Beitrag von 6,5 Millionen Franken gewährt der Bezirk Einsiedeln der Stiftung ein Darlehen von 4 Millionen Franken und einer Kreditgeberin eine Garantie von 10 Millionen Franken. Die Kreditgeber verzichten auf den Zins. Darüber wird am 9. August abgestimmt. 13. Das Chinderhus Einsiedeln erhält eine neue Leitung. Carmen Hanke übernimmt ab August die Krippenleitung. Sie folgt auf Conny Schwendeler, die bisherige Geschäftsleiterin der Kindertagesstätte. Die neue Leiterin möchte die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter fördern. 15. Um die Arbeitsplätze zu sichern, setzt das Spital Einsiedeln auf Kurzarbeit. Gemäss Direktion ist dies unumgänglich und letztlich in der wirtschaftlichen Situation ein überfälliger Schritt. Die Lohndifferenz übernimmt das Spital. 16. Während des Fernunterrichts waren die Ybriger Schüler kreativ und gestalteten viele verschiedene Helden, die die Corona-Krise aus der Welt schaffen könnten. Nach der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes werden die Werke nun ausgestellt und präsentiert. 18. Der lang erwartete Beschwerdeentscheid des Verwaltungsgerichts zum Schulhaus Trachslau liegt vor. Dabei ging es um die Höhe der Subventionen für die Anzahl der subventionsberechtigten Schulzimmer. Das Gericht hat die Einsiedler Beschwerde vollumfänglich gutgeheissen und den Kantonsbeitrag auf die vom Beschwerdeführer eingeklagten 1,560 Millionen Franken erhöht. 19. Fast alles ist etwas anders als sonst, an der vom Frühjahr verschobenen GV des Vereins Iron Bike Race Einsiedeln, bezogen auf den Ablauf, das Budget, die Planung und die Entscheidungen. Ziemlich im luftleeren Raum bewegt sich auch die konkrete Durchführung der 24. Austragung des Iron Bike Race. 19. Lange Zeit stand der Sportladen von «Wisel» Kälin am Bahnhofplatz Einsiedeln leer. Bis die Bäckerei Schefer das Ladenlokal kaufte. Doch auch heute wird der Laden nur selten genutzt. Nur ein kleiner Teil konnte inzwischen an einen Coiffeur vermietet werden. Das neue Ladenkonzept verzögert sich, natürlich auch wegen der Corona- Krise. 19. Das Chinderhus platzt schon längst aus allen Nähten. Nun hat der Verein für Jugend- und Familienberatung an der Fuchsenstrasse ein Haus gefunden, in dem ab August im neuen Hort etwa 30 Kinder untergebracht werden können. An der Mythenstrasse werden wie bis anhin Säuglinge und Kleinkinder bis vier Jahre betreut.

19. Der Verein Streetskills8840 will auf der Wiese zwischen der Josefskapelle und dem Spielplatz einen Streetworkout-Park bauen. Die Eigentümerin des Grundstücks, die Genossame Dorf-Binzen, hat bereits grünes Licht erteilt. Ein Streetworkout- Park ist eine Art kompaktes Fitnesscenter im Freien, bei dem man mit dem eigenen Körpergewicht trainiert.

19. Das Herz sagt Ja, die Vernunft jedoch Nein. Das OK des Sihlseelaufs hat entschieden, den 34. Sihlseelauf, der am 22. August hätte stattfinden sollen, abzusagen. Grund dafür sind die vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen im Kampf gegen das Coronavirus. 19. Die katholische Kantonalkirche Schwyz hat eine neue Führung. An ihrer Session im Kultur- und Kongresszentrum Zwei Raben in Einsiedeln wählen die Kirchenparlamentarier Johannes Schwimmer zum Präsidenten des Parlaments und Lorenz Bösch zum Präsidenten des kantonalen Kirchenvorstands. 21. In der Freien Evangelischen Gemeinde Einsiedeln findet der

Abschiedsgottesdienst von Samuel Rath statt. Nach 24 Jahren verlassen der Pfarrer und seine Familie die Gemeinde. Die gemeinsamen Jahre in der FEG bleiben der Familie in guter Erinnerung und da sie in Einsiedeln wohnen bleibt, ist es kein endgültiger Abschied. 26. Unter dem Titel «Einsiedeln, seine Sagen und Geschichten»

vermischt der 53-jährige Willerzeller Künstler Kurt Zeltner in einer Ausstellung im Chärnehus erfundene Geschichten und Sagen aus der Region. Dargestellt werden diese als Bilder und Skizzen in Acryl, als Collagen in Mischtechnik sowie auf Texttafeln.

23. Die Einsiedler Chilbi wurde wegen Corona schon frühzeitig abgesagt. Nun hat sich eine Arbeitsgruppe von verschiedenen Vereinen gebildet, die eine

Ersatzveranstaltung plant. Ob alle angeschriebenen Vereine für eine Ersatz-Chilbi zu begeistern sind, ist noch unklar. 23. Auch dieses Jahr kann man im Sihlsee bedenkenlos baden.

Die Badewasserqualität in den Seen der Zentralschweiz ist nämlich ausgezeichnet. Die Wasserproben werden jeweils durch das Laboratorium der Urkantone in Brunnen sowie die Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Verbraucherschutz in Luzern untersucht.

23. Seit der Eröffnung im Mai 2015 bietet die Milchmanufaktur Einsiedeln auch Führungen

an. Sind es zu Beginn noch 100 Gruppen, welche die Schaukäserei besichtigen wollen, liegen für dieses Jahr bereits 850 Buchungen vor. Doch auch hier macht die Coronakrise den Veranstal-1.

tern einen Strich durch die Rech- nung. 238 Absagen oder Verschiebungen müssen bis heute registriert werden. 26./27. 95 Betriebe stellen sich am Aktionswochenende unter dem Motto « En starche Gäischt» dem Publikum vor.

2000 Leute kommen und lassen sich von den reichhaltigen Angeboten inspirieren. Die Aktion wirkt auf die Kunden sympathisch und willkommen heissend. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz. 27. Die Genossenschaft Erneuerbare Energien Einsiedeln G3E lädt zur Besichtigung der fertiggestellten Solaranlage auf

der Reithalle des Klosters ein. Das zwölfhundert Quadratmeter grosse Leuchtturmprojekt wurde innerhalb von sechs Wochen realisiert.

30. Die Diskussion an der Bezirksgemeinde zur Sanierung der Spitalstiftung ist kurz und sachlich und es gibt nur wenig Wortmeldungen. Das Sachgeschäft wird an die Urnenabstimmung vom 9. August überwiesen. Mit sympathischen Worten werden Landschreiber Peter Eberle und die beiden Bezirksräte Stefan Kälin und Markus Kälin verabschiedet.

30. Wegen Covid-19 findet die

27. Juni: Das zwölfhundert Quadratmeter grosse Solardach befindet sich auf der Reithalle des Klosters.

Juni: Nach elfjährigem Unterbruch gibt es wieder einmal «Muggengeld».

5. Juni: Der Schulerweiterungsbau der Primarschule Rothenthurm liegt in den letzten Zügen und kann voraussichtlich im Herbst bezogen werden.

8. Juni: Auf der Hauptstrasse von Einsiedeln findet der Frühlingsmarkt statt. Das Schutzkonzept bewährt sich.

19. Juni: Der Verein Streetskills8840 will im Klosterdorf ein neues Sportangebot realisieren.

Share
LATEST NEWS