Veröffentlicht am

Wendy ist wieder ausgeschieden

Wendy ist wieder ausgeschieden Wendy ist wieder ausgeschieden
Im Riesenslalom ist der Wurm drin. Wendy Holdener schied am Dienstag beim Weltcup-Rennen in Kronplatz im ersten Lauf aus. Das dritte Mal bereits

SKI ALPIN

Im Riesenslalom ist der Wurm drin. Wendy Holdener schied am Dienstag beim Weltcup-Rennen in Kronplatz im ersten Lauf aus. Das dritte Mal bereits in dieser Saison.

K.S. Mit der Startnummer neun war die 27-jährige Unteribergerin an den Start gegangen. Nach 40 Fahrsekunden ging ihr der Aussenski weg und der Innenski griff, Wendy Holdener stürzte und verletzte sich beim Sturz auf Bauch und Gesicht ganz leicht.

«Ich habe Schwein gehabt. Der Kopf tut etwas weh, weil ich eine kleine Schnittwunde an der Nase und geschwollene Lippen habe», sagte sie ins SRF-Mikrofon. Dass sie trotz den für sie nicht gewohnt vielen Ausfällen in diesem Winter im Riesenslalom den Humor nicht verloren hat, bewies sie in demselben Interview. «Nun lohnt sich wenigstens die Maske einmal», schob sie nach.

Nach sechs gewerteten Riesenslaloms ist die Bilanz ernüchternd. Dreimal schied Wendy Holdener aus. Mit den Rängen 8, 21 und 26 erfüllte sie die WM-Norm nicht. Trotzdem ist sie drittbeste Schweizerin in dieser Disziplin.

Gewonnen wurde das Rennen von Tessa Worley aus Frankreich vor Lara Gut-Behrami und vor Riesenslalom- Gesamtleaderin Marta Bassino aus Italien. Michelle Gisin führte nach dem ersten Lauf und im zweiten Lauf auch bis zu den letzten Toren, ehe sie einen groben Fehler machte und am Ende Sechste wurde.

Blessuren im Gesicht: Wendy Holdener. Foto: Instagram

Share
LATEST NEWS