Veröffentlicht am

Dank Kreativität etwas Normalität ins Vereinsleben gebracht

Dank Kreativität etwas Normalität  ins Vereinsleben gebracht Dank Kreativität etwas Normalität  ins Vereinsleben gebracht
Aufgrund der besonderen Lage fand die 47. Generalversammlung des Damenturnvereins Unteriberg in schriftlicher Form statt. 35 Mitglieder nahmen

Aufgrund der besonderen Lage fand die 47. Generalversammlung des Damenturnvereins Unteriberg in schriftlicher Form statt. 35 Mitglieder nahmen teil.

Mitg. Im Jahresbericht schaute die Präsidentin auf das vergangene Turnerjahr zurück. Gestartet wurde das Jahr mit einem gemeinsamen Turnabend der Gruppen Fit & Fun. Der geplante Langlaufkurs musste infolge Schneemangel abgesagt werden. Nachdem der KSTV-Jassabend in Unteriberg durchgeführt worden war, stand das Vereinsleben schon bald still. Die Sitzungen des Vorstandes wurden fortan über Zoom abgehalten und so wurde auch ein Schutzkonzept erstellt, sodass noch vor den Sommerferien wieder draussen geturnt werden konnte. Ebenfalls konnte der gemütliche Grillabend stattfinden und auch der Vereins-Höck beim Gitzieggen fand Anklang.

Die MuKi-Leiterinnen Corina Aemmer und Saskia Berger berichteten vom MuKi-Jahr, welches wiederum vielfältig organisiert worden war. Je nach Saison standen verschiedene aktuelle Themen auf dem Programm. Im Winter mit den Pinguinen und den Eskimos, Piraten während der Fasnachtszeit und Bauernhofluft im Sommer.

Janine Trütsch informierte über die Turnstunden der Mädchenriege. Anfang Jahr mit vielen Ideen gestartet für das Turnerkränzli, wurde auch bei ihnen das Programm auf den Kopf gestellt. Nur wenige Turnstunden vor und nach der Sommerpause konnten durchgeführt werden.

Die Technische Leiterin, Sandra Cavelti, schrieb in ihrem Jahresbericht über die Aktivitäten der Damen im 2020. Zu Beginn des Jahres trafen sich die Turnerinnen zu einem ersten Teil des Vereinswettkampfes. Ebenso kamen die Mitglieder in den Genuss des jährlichen, legendären Fasnachtsturnens, ehe die weiteren Turnstunden über Skype abgehalten wurden. Dies war bei Jung und Alt beliebt. Für Abwechslung war dennoch gesorgt, Ramona und Sandra Cavelti stellten immer wieder auf ein Neues ein Heimprogramm zusammen. Das Training mit dem Sihlseelauf, das Aquafit und die Maxx-Turnstunde brachten etwas Normalität in das Vereinsleben zurück.

Rechnung und Mitgliederbeitrag Die Kassierin, Andrea Fässler, konnte einen Gewinn vorweisen. Durch die Absagen der Turnfeste und weiterer Anlässe gab es kaum Ausgaben.

Die Revisorinnen Leandra Schatt und Sonja Kälin empfahlen die sauber geführte Rechnung zur Annahme. Diese wurde mit 34 Stimmen und einer leeren Stimme angenommen. Der Antrag, die Mitgliederbeiträge unverändert zu lassen, wird mit 34 Stimmen und einer Enthaltung angenommen.

Mutationen und Wahlen Der DTV freut sich über sechs Eintritte. Demgegenüber gab es leider auch vier Austritte und ein Aktivmitglied wechselt zu Passivmitglied.

Die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden alle wiedergewählt und in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Bei der Ersatzwahl des Coaches, Janine Trütsch, wurde Fiona Marty einstimmig gewählt.

Ehrungen

Der Vorstand liess es sich nicht nehmen, die anstehenden Ehrungen auszuführen. 20 Jahre Mitglied ist Ruth Marty. Sie erhielt ein graviertes Kaffeeglas gefüllt mit Kirschstängeli. Für 20 Jahre Vorturnerinnen wurden Ursi Marty und Monika Trütsch geehrt. Janine Trütsch erhielt für die langjährige Vorstandstätigkeit und Leitertätigkeit bei den Mädchen zum Abschied einen Gutschein. Ebenfalls wurde Martina Holdener nach zehn Jahren Vorturnerin verabschiedet.

Für ihren unermüdlichen Einsatz im Jahr 2020 wurden Ramona und Sandra Cavelti mit einem Gutschein beschenkt. Dank ihnen blieb der DTV Woche für Woche sportlich!

Vorschau

Der Vorstand hofft, dass wieder vermehrt gemeinsame Turnstunden möglich sind und das Vereinsleben aufrechterhalten werden kann. Wie gewohnt sind die Informationen über den Turnbetrieb auf der Website ersichtlich. Ebenso beabsichtigt der Vorstand, dieses Jahr am 26./27. Juni 2021 eine zweitägige Turnerwanderung durchzuführen, sofern dies die äusseren Umstände zulassen.

Für ihren unermüdlichen Einsatz im Jahr 2020 wurden Ramona (links) und Sandra Cavelti geehrt.

Foto: zvg

Share
LATEST NEWS