Veröffentlicht am

Eine Mitteilung in eigener Sache: Wie bereits erwähnt, führt der Josefstag

Eine Mitteilung in eigener Sache:  Wie bereits erwähnt, führt der Josefstag Eine Mitteilung in eigener Sache:  Wie bereits erwähnt, führt der Josefstag
Eine Mitteilung in eigener Sache: Wie bereits erwähnt, führt der Josefstag vom 19. März zu einer Produktionsumstellung. So erscheint

vom 19. März zu einer Produktionsumstellung. So erscheint der nächste Einsiedler Anzeiger ausnahmsweise bereits übermorgen Donnerstag, 18. März. Am Feiertag, 19. März, gibt es sodann

Die Büros im Haus Rosenegg am Bahnhofplatz bleiben am 19. März geschlossen. Wir bitten um Kenntnisnahme.

Prominenter Besuch wird für Einsiedeln am 15. Juni erwartet:

Kurt Schöbi, die beiden Ombudsleute der SRG Deutschschweiz, werden der SRG Schwyz einen Besuch abstatten. An einem Mitgliederanlass werden sie im Hotel Drei Könige aus ihrem Berufsalltag erzählen, über ihre Aufgaben, über Beanstandungen des Publikums und über Themen, welche den Zuschauerinnen und Zuschauern unter den Nägeln brennen. Wie Urs Fink als veranstaltender Präsident der SRG Schwyz erklärt, wird die Veranstaltung so oder so stattfinden: Sollte Corona eine physische Präsenz nicht erlauben, wird der Anlass digital durchgeführt. Bis zum 15. Juni kann durchaus noch viel geschehen.

Beim letzten Sonntagsgottesdienst verkündete Pfarrer Erich Camenzind die frohe Botschaft zum Pfarrwechsel in Rothenthurm.

Ab 1. August 2021 wird

Pfarrer Viktor Hürlimann, zurzeit in Erstfeld, die Pfarrei übernehmen. Der 53-Jährige ist aufgewachsen in Walchwil, Theologiestudium in Chur und Rom, Pastoraljahr in Siebnen, die Priesterweihe erfolgte 1994, und danach war er Vikar in Siebnen bis 1997. Bis 1999 Weiterstudium in Rom mit Lizentiat. Anschliessend übernahm Viktor Hürlimann für neun Jahre die Pfarrei Spiringen und seit 2008 bis heute ist er Pfarrer von Erstfeld.

Zurzeit läuft die grösste Zigaretten stummel-Sammelaktion der Schweiz. Ziel von

«stop2drop» ist es, bis am 22. März eine Million weggeworfene Zigarettenstummel einzusammeln. Organisiert wird die Aktion vom Präventionsprojekt «Experiment Nichtrauchen», bei dem auch 2021 über 50 Schwyzer Schulklassen mitmachen, darunter auch zwei Klassen der Schulen Einsiedeln. Für die saubere Umwelt sammeln können alle, ob Junge, Alte, Raucher oder Nichtraucher. Mit einer Minigreifzange – eine Wäscheklammer eignet sich perfekt – können die Zigarettenstummel aufgehoben und in eine PET-Flasche gesteckt und an «stop2drop» eingeschickt werden. In eine 1,5-Liter- Flasche passen 450 Stummel.

Am 30. März wird bekannt gegeben, ob das Ziel erreicht worden ist.

In ihrem Wirtschaftsteil geht die aktuelle «SonntagsZeitung» unter anderem auf die Getränkebranche ein. Die wegen Corona geschlossenen Restaurants bremsen nicht nur den Mineralwasser- Konsum, sondern auch jenen des Biers. Verwiesen wird zum Beispiel auf die Einsiedler Brauerei Rosengarten, welche in normalen Jahren rund 75 Prozent des Umsatzes über die Gastro- Verkäufe erzielt. Mit entsprechenden Folgen: Derzeit würden rund 200’000 Liter Bier in den Tanks lagern, erklärt Mitinhaber Nationalrat Alois Gmür.

Das Bier kann nur noch bis Anfang Mai verkauft werden; dann läuft das Haltbarkeitsdatum ab. Wegschütten bleibt für die Brauerei die einzige Alternative, sollte die Nachfrage nicht bald anziehen. Theoretisch könne man damit zwar auch Desinfektionsmittel herstellen; gemäss Gmür sei der Aufwand mit Bier allerdings zu gross, als dass es sich lohnen würde.

Einen unerwarteten Besucher entdeckte Tierfotograf Erich Egli, als er vor Kurzem beim Trachslauer Weiher mit seiner Kamera auf der «Lauer» lag. Eigentlich wollte der Einsiedler Graureiher beim Fischen filmen, als plötzlich ein Silberreiher vor ihm landete. Dieser Vogel ist in unserem Hochtal selten zu sehen. Die Vogelwarte schreibt zum Silberreiher (Status Schweiz): Extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, spärlicher Durchzügler und Wintergast.

Share
LATEST NEWS