Veröffentlicht am

Steuererklärung online kommt gut an

Innert Frist hat rund ein Drittel der Schwyzer Steuerpflichtigen die Steuererklärung ausgefüllt – mehr als die Hälfte tat dies online. fan.

Innert Frist hat rund ein Drittel der Schwyzer Steuerpflichtigen die Steuererklärung ausgefüllt – mehr als die Hälfte tat dies online.

fan. Die Steuererklärung kann im Kanton Schwyz dieses Jahr erstmals vollständig online ausgefüllt und mit den notwendigen Belegen sowie ohne Unterschrift digital eingereicht werden. Und das tun Frau und Herr Schwyzer fleissig. «Wir wurden vom grossen Rücklauf überrascht», sagt Robert Ullmann, stellvertretender Vorsteher der kantonalen Steuerverwaltung und zuständig für den Bereich Organisation. Diesen Rücklauf konnte die Steuerverwaltung jedoch problemlos bewältigen.

50,65 Prozent online

Bei der kantonalen Steuerverwaltung in Schwyz sind 30’657 ausgefüllte Steuererklärungen eingetroffen; dies bei gut 100’000 Steuerpflichtigen. «50,65 Prozent haben die Steuererklärung online geschickt und damit von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, die heuer zum ersten Mal angeboten wurde», so Ullmann. Das wertet der stellvertretende Vorsteher als «schöner Erfolg ». Es seien naturgemäss die «EDV-affinen» Personen, welche die Steuerdeklaration online vornehmen. «Da und dort sind Fragen aufgetaucht, die unsere Mitarbeitenden dann in Zusammenarbeit mit den Steuerpflichtigen individuell klären konnten», sagt Robert Ullmann.

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, die Steuererklärungs-Software herunterzuladen, die Formulare offline auszufüllen und danach entweder auszudrucken und in Papierform nach Schwyz zu schicken oder elektronisch zu übermitteln. Schliesslich, so Ullmann, füllen nach wie vor rund zehn Prozent der Steuerpflichtigen ihre Steuererklärung manuell aus.

Inwieweit die Erleichterung durch das Online-Ausfüllen Einfluss auf die Fristverlängerungsanträge hat, lässt sich nicht sagen, weil die Gesuche um Fristverlängerung bei der Wohnortsgemeinde eingereicht werden müssen. Robert Ullmann rechnet aber damit, dass in den nächsten paar Wochen noch ein grosser Teil an ausgefüllten Steuererklärungen bei der Steuerverwaltung eintreffen wird. «Erfahrungsgemäss kommen im Monat April jeweils noch viele Steuerpflichtige der Aufforderung zur Einreichung nach.» Lob für die Steuerverwaltung

Zu guter Letzt gabs für die Mitarbeitenden der Schwyzer Steuerverwaltung auch Lob für die in diesem Jahr zum ersten Mal angebotene Lösung, die Steuerdaten online eingeben zu können. So gesehen ist das Versprechen – wie es im Erklärvideo auf www. sz.ch abgegeben wird – nicht übertrieben: «Steuererklärung Kanton Schwyz – das geht ganz einfach.» Dies bestätigen auch viele Schwyzer, die der Steuerdeklarationspflicht bereits nachgekommen sind: Die Hauptarbeit bleibt also nach wie vor das Zusammentragen der nötigen Informationen und Angaben; das Ausfüllen der Online-Formulare ist dann beinahe ein Kinderspiel.

Share
LATEST NEWS