Veröffentlicht am

Starker Saisonauftakt der Einsiedler Biathleten

Starker Saisonauftakt der Einsiedler Biathleten Starker Saisonauftakt der Einsiedler Biathleten
Die beiden amtierenden Jugendweltmeister Amy Baserga und Niklas Hartweg gewannen zum Saisonauftakt beim Sprint in Obertilliach, Österreich.

Die beiden amtierenden Jugendweltmeister Amy Baserga und Niklas Hartweg gewannen zum Saisonauftakt beim Sprint in Obertilliach, Österreich. Niklas legte sogar noch einen drauf und gewann auch das Super Einzel vom Sonntag.

Mitg. Beide nun neu in der Juniorenkategorie startend, massen sie sich doch als jüngste gegen die zwei Jahre älteren Athleten. Beide hatten nicht immer die besten Saisonvorbereitungen. Trotz eingelegter Pausen und Schonungen sah man aber keine Einbussen. Sie gewannen sogar mit etlichem Vorsprung ihre Rennen bei tadelloser Schiessleistung. Baserga vor Raskazova aus der Ukraine und ihrer Teamkollegin Meier. Niklas vor Barchewitz aus Deutschland und Teamkollege Sebastian Stalder.

Diesen Sommer wurde auch vermehrt am Schiessen gearbeitet, zulasten natürlich der Ausdauertrainings. Neu mit dabei vom Skiclub Einsiedeln ist Jakob Sirenko in der Jugend I. Mit nur zwei Schiessfehlern belegte er als fünfter Schweizer den 24. Rang. Aaron Keller belegte mit vier Schiessfehlern Rang 39. Yanis Keller, in der Jugend II startend, knüpfte an seine gute letzte Saison an und erreichte mit zwei Fehlern den 6. Rang.

Am Sonntag beim Super Einzel, ein Rennen mit 5 Laufrunden und 4 Schiesseinlagen (1000 Meter bei den Frauen und 1500 Meter bei den Herren) mit 15 Sekunden Zuschlag pro Fehlschuss, lief es Niklas Hartweg optimal. Er lieferte sich ein packendes Rennen mit dem Deutschen Barchewitz auf der Loipe. Er gewann schliesslich mit 14 Sekunden Vorsprung und nur 0/1/1/0 Schiessfehlern auf Barchewitz und den Kanadier Runnels.

Amy Baserga lief schnellste Rundenzeiten und schoss auch mit hohem Risiko. Oft geht es auf wie letztes Jahr in Ruhpolding, wo sie mit grossem Vorsprung gewann. Dieses Mal verpasste sie knapp das Podest, mit 0/2/0/3 Fehlern lag nur noch der 5. Schlussrang drin. So erreichten die beiden Deutschen Frühwirt, Pfnuer und ihre Teamkollegin Meier das Podest. Jakob Sirenko merkte noch ein wenig das Rennen vom Vortag, wie er meinte, und das Schiessen behagte ihm auch nicht ganz. Zu rutschig waren die Schiessmatten, wie auch Amy schon bestätigte. Es gab Rang 53 und er wurde um eine Erfahrung reicher. Aaron Keller erreichte mit einer durchschnittlichen Schiessleistung 1/3/1/1/ den 20. Rang. Auch Yanis Keller durfte mit seinem Schiessen nicht ganz zufrieden sein. Mit 7 Fehlern und lediglich 43 Sekunden Rückstand erreichte er den 12. Rang.

Die Einsiedlerin Amy Baserga schaffte es beim Biathlon-Saisonauftakt in Obertilliach in Österreich zuoberst aufs Treppchen. Foto: zvg

Share
LATEST NEWS