Veröffentlicht am

Am Mittwoch, 31. März, wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall erheblich verletzt.

Am Mittwoch, 31. März, wurde ein Motorradfahrer bei einem  Verkehrsunfall erheblich verletzt. Am Mittwoch, 31. März, wurde ein Motorradfahrer bei einem  Verkehrsunfall erheblich verletzt.
Am Mittwoch, 31. März, wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall erheblich verletzt. Eine 55-jährige Autofahrerin bog um

Eine 55-jährige Autofahrerin bog um 20 Uhr von Einsiedeln kommend im Birchli auf die Umfahrungsstrasse ein. Dabei kam es zur Kollision mit dem von links herannahenden Motorrad. Der 47-Jährige wurde nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst von der Rega in eine ausserkantonale Spezialklinik geflogen.

Mit noch nicht ganz zehn Jahren war er der Jüngste beim

– und beinahe hätte Florian Steiner am Ostersamstag gar den Pokal aus der Milchmanufaktur mit nach Hause genommen. Letztlich wurde der Einsiedler Primarschüler hervorragender Zweiter – und erhielt wie Cheyenne, Luca und Dania ein schönes Osternest aus den Händen des ehemaligen Schwingerkönigs Jörg Abderhalden. In der kurzweiligen Sendung erfuhr man, dass Florian zum Beispiel gerne Iglus baut: «Wenn mein Bruder Lukas und ich gut arbeiten », erklärte Florian, «dann sind wir in etwa einer Woche fertig.» Als grosser Frosch-Fan wünscht sich Florian Steiner eine «Giftschlange im Schlafzimmer» – wofür er aber seine Mutter noch überzeugen muss … Auch der Jass-Nachwuchs spielte mit französischen und deutschen Karten und hinterliess dabei einen Eindruck, als sässen vier Profi-Pokerspieler am Tisch!

Früh aus den Federn musste die Feuerwehr Einsiedeln am Ostersamstag. Kurz vor 7 Uhr ging ein Alarm ein und kurz nach 7 Uhr rückte die Feuerwehr bereits aus in Richtung Gross, wo an der Obergrossstrasse in Waldesnähe ein Feuer ausgebrochen war. Es ist April, der Wetterumsturz war angekündigt und als dann am gestrigen Dienstagmorgen, 6. April, Einsiedeln tatsächlich unter einer Neuschneedecke erwachte, musste sich keiner mehr wundern. Der Winter gibt ein weiteres Gastspiel, und das schlägt sich in Zahlen wie folgt nieder: elf Zentimeter Neuschnee sowie ein Temperatursturz innert 18 Stunden um 21,3 Grad, von plus 12,9 auf minus 8,4 Grad. Und man fragt sich bereits, ob die Schneepflüge gestern Dienstag nun letztmals im Einsatz standen?

Am Freitagmorgen, 2. April, kurz vor halb drei Uhr, fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Schwyz in Unteriberg ein Personenwagen auf, welcher mit lautem Motorengeräusch auf der Waagtalstrasse in Richtung Dorfzentrum gefahren ist. Kurz vor dem Dorfzentrum leitete der Lenker eine Vollbremsung ein. Aufgrund dessen wollte die Polizeipatrouille das Fahrzeug beziehungsweise dessen Lenker einer Kontrolle unterziehen. Als der Lenker dies bemerkte, setzte er die Fahrt sofort mit quietschenden Reifen und hohem Tempo in Richtung Euthal fort. Ausgangs Unteriberg beschleunigte er sein Fahrzeug so stark, dass ihm die Patrouille aus Verhältnismässigkeitsgründen nicht mehr folgen konnte. Bevor sie das Fahrzeug vorübergehend aus den Augen verlor, überholte der Flüchtende noch einen ebenfalls Richtung Euthal korrekt fahrenden, weissen Personenwagen. Kurze Zeit später konnte die Polizeipatrouille das Fahrzeug in Euthal wieder sichten und schliesslich anhalten. Der 22-jährige Schweizer wurde vorläufig festgenommen und es wurde eine Blutprobe angeordnet. Das Fahrzeug, welches nicht ordentlich immatrikuliert war, wurde sichergestellt. Der Lenker wird bei der Staatsanwaltschaft wegen grober Verkehrsregelverletzungen zur Anzeige gebracht. Im Zusammenhang mit dem Vorfall bittet die Kantonspolizei den Fahrzeuglenker, welcher zur fraglichen Zeit korrekt auf dem Strassenstück zwischen Unteriberg und Euthal unterwegs war und durch den Flüchtenden überholt wurde, sich mit der Kantonspolizei Schwyz, Telefon 041/819’29’29, in Verbindung zu setzen.

Der Osterhase hat dieses Jahr in unserer Region die Schoggieier und -hasen auf ganz besondere Art versteckt. Er wurde nämlich von einem EA-Leser auf einer türkisen Vespa in Euthal entdeckt. Der Hase mit seinem Korb auf dem Rücken liess es sich dabei nicht nehmen, den Passanten freundlich zu winken und so bei vielen gute Laune zu verbreiten. Nur die Motorengeräusche der Vespa dürften beim Eierverstecken ein auffälliger Nachteil sein … Foto: Hans Kälin

Share
LATEST NEWS