Veröffentlicht am

Welche Lehren werden zur Wasenmattstrasse gezogen?

Welche Lehren werden zur  Wasenmattstrasse gezogen? Welche Lehren werden zur  Wasenmattstrasse gezogen?
Am letzten Donnerstag lud die FDP Einsiedeln ihre Mitglieder zur ersten vollständig digitalen Parteiversammlung ein. Für grosse Diskussionen

Am letzten Donnerstag lud die FDP Einsiedeln ihre Mitglieder zur ersten vollständig digitalen Parteiversammlung ein. Für grosse Diskussionen sorgten die Mehrkosten von 1,3 Millionen für die Wasenmattstrasse.

FDP. Zu Beginn der Parteiversammlung erteilte Landschreiber Patrick Schönbächler ausführlich Auskunft zu den Ressortberichten und zum Leitbild des Bezirks Einsiedeln. Die Mitglieder der FDP Einsiedeln zeigten in der anschliessenden Diskussion grosses Interesse zur Frage, wie der Bezirk auf eine mögliche Strommangellage vorbereitet ist, wobei Kantonsrat Christian Grätzer erklärte, dass er gemeinsam mit Kantonsrat Reto Keller erst kürzlich dazu eine Interpellation beim Kanton eingereicht habe. Fragen wurden zudem bezüglich der aufgehobenen Polizeistunde aufgeworfen, da diese an hohen Feiertagen in Einsiedeln auch weiterhin noch gelten soll.

Rechnung 2020

Säckelmeister Andreas Kuriger präsentierte in gewohnt professioneller Weise die Rechnung 2020. Man ist froh, dass die Staatsanwaltschaft Höfe Einsiedeln nun kantonal organisiert ist. Im Weiteren führten die Altlasten des Kindergartens an der Nordstrasse Anlass zu Fragen, etwa bezüglich eines Alternativstandortes. Zudem freut es die FDP Einsiedeln, dass die Kosten der wirtschaftlichen Sozialhilfe tiefer sind, was aber aufgrund der Covid-19-Pandemie leicht wieder ändern kann. Unerfreulich sind die vielen Unsicherheiten, die die Covid-19-Pandemie mit sich bringt. Ausserdem diskutiert wurde die Verlustscheinbewirtschaftung des Bezirks Einsiedeln.

Wasenmattstrasse Die Bauabrechnung Wasenmattstrasse ist alles andere als erfreulich, da diese Mehrkosten von 1,3 Millionen Franken ausweist. Hier muss der Bezirk Fehler eingestehen. Die FDP Einsiedeln fragte sich, welche Lehren der Bezirk aus diesem Debakel gezogen hat. Dabei wurde versichert, dass ein Projekt-Controlling eingeführt worden sei, mittels welchem die Kostenentwicklung bei ähnlichen Projekten besser überwacht werden kann. Zudem wurde auch gefordert, dass mehr Gewicht auf Vorabklärungen gelegt werde, da so allfällige Risiken und Mehrkosten frühzeitig erkannt werden könnten.

Heiratsstrafe abschaffen

Am 12. Juni 2021 wird die FDP auf die Strasse gehen, um für die Renten-Initiative und die In-dividualbesteuerungs Initiative Unterschriften zu sammeln. Die beiden FDP-Initiativen haben das Ziel, unsere Renten nachhaltig zu sichern und die Heiratsstrafe endlich abzuschaffen.

Erstmalig wurde die Parteiversammlung der FDP rein digital durchgeführt. Foto: zvg

Share
LATEST NEWS