Veröffentlicht am

Eröffnungsschiessen der Pistolenschützen Einsiedeln

Eröffnungsschiessen der  Pistolenschützen Einsiedeln Eröffnungsschiessen der  Pistolenschützen Einsiedeln
Am Samstag, 10. April, war es wieder so weit: Die Pistolenschützen Einsiedeln durften die neue Saison eröffnen. Mitg. Das letzte Training

Am Samstag, 10. April, war es wieder so weit: Die Pistolenschützen Einsiedeln durften die neue Saison eröffnen.

Mitg. Das letzte Training lag bedingt durch Corona schon eine Weile zurück, auch wenn man sich daheim mit Trockentraining fit gehalten hat. Jeder freute sich, endlich wieder gemeinsam schiessen zu können. Standchef Beat Huber hat wie immer den Schiessstand in der Wäni rechtzeitig auf Vordermann gebracht.

Trotz kühlen vier Grad haben sich vierzehn Schützen im Schiessstand eingefunden und ab 9.45 Uhr das Programm, bestehend aus zweimal fünf Schuss in jeweils sechs Minuten, absolviert. Die erste Runde zählt als Auftakt zum Jahresprogramm. Der anschliessende Wettkampf sollte dann zeigen, wer schon für die Saison parat ist.

Wie jedes Jahr blieb der Wettkampf bis zum Ende spannend und wurde in der vierten Runde von Sepp Lagler mit 87 Punkten gewonnen (95, 90, 90). Bruno Knittel machte in der Finalrunde die Nervosität etwas zu schaffen, weshalb er das super Ergebnis aus der dritten Runde nicht nochmals bestätigen konnte und sich somit mit 84 Punkten auf dem zweiten Rang platzierte (85, 86, 94). Noldi Kälin, geschlagen in der 3. Runde von Bruno Knittel, rangiert auf dem 3. Platz mit 91, 89 und 87 Punkten.

Nun heisst es fleissig weiter trainieren und hoffen, dass die Saison bis zum Schluss durchgezogen werden kann. Allen «Guet Schuss» und viel Erfolg für die bevorstehenden Wettkämpfe und die Jahresmeisterschaft.

Die besten Pistolenschützen der Saisoneröffnung (von links): Bruno Knittel (2.); Sepp Lagler (1.); Noldi Kälin (3.).

Foto: zvg

Share
LATEST NEWS