Veröffentlicht am

Kleiner Bach kündigt grosses Vorhaben an

Kleiner Bach kündigt grosses Vorhaben an Kleiner Bach kündigt grosses Vorhaben an
Auf der Höhe der Langrüti soll der Wänibach auf einer Länge von 90 Metern gestreckt und revitalisiert werden. Vi. Auf dem Grundstück der

Auf der Höhe der Langrüti soll der Wänibach auf einer Länge von 90 Metern gestreckt und revitalisiert werden.

Vi. Auf dem Grundstück der Karl Zehnder AG Säge- und Palettenwerk plant die Holzenergie Einsiedeln AG den Bau eines Heizkraftwerks. In Zusammenhang mit diesem Vorhaben «muss die Linienführung des Wänibachs im Bereich der Langrüti auf einer Länge von 90 Metern verbreitert und revitalisiert werden», heisst es in einem aktuell aufliegenden Baugesuch. Das Gewässer weise an dieser Stelle «einen ungünstigen, fast rechtwinkligen Verlauf auf», sodass der kleine Bach «bereits kleinere Hochwasser nicht abzuführen vermag». Grundlage des Gesuchs ist ein Detailprojekt, das den Querschnitt für ein 100-jähriges Hochwasser dimensioniert sowie den Gewässerraum mit Baumassnahmen und Bepflanzung festlegt.

Gemäss Expertise liegt die geplante Bachverlegung im Bereich einer mittleren Hochwassergefährdung. Was mögliche Überschwemmungen betrifft, «führen die geplanten Massnahmen zu einer Verbesserung gegenüber der jetzigen Situation ».

Der Wanderweg, der im Bereich des Maschinenwegs innerhalb des Perimeters verläuft, wird während der Bauzeit «zweckmässig umgeleitet» und nach Beendigung der Bachverlegung wieder als Wiesenweg begehbar sein.

Informationen über das benachbarte Heizkraftwerk stellt die Holzenergie Einsiedeln AG «zu gegebener Zeit» in Aussicht; im Moment sei das Projekt noch nicht spruchreif.

Der Wänibach soll in diesem Gebiet auf einer Länge von rund 90 Metern verlegt werden.

Foto: Victor Kälin

Share
LATEST NEWS