Veröffentlicht am

Morgenland – Abendland

Morgenland –  Abendland Morgenland –  Abendland
IDA OCHSNER Europa empört sich im grimmigen Chor (zum ersten Mal scheint mir, sind die Europäer einer Meinung!). Die Kommissionspräsidentin

IDA OCHSNER

Europa empört sich im grimmigen Chor (zum ersten Mal scheint mir, sind die Europäer einer Meinung!). Die Kommissionspräsidentin der ganzen EU besuchte den türkischen Präsidenten Erdogan. Die «Queen of Europe» wurde einfach auf ein minderwertiges Sofa verwiesen. Protokollarisch unmöglich! Während die zwei Männer (einer davon der EU-Ratspräsident) auf ihrem protzigen Gestühl, wie Könige auf dem Thron, auf die Dame herunterschauen können! Wie frauenfeindlich ist denn das, meinte meine Freundin Vroni empört! Weiche Polster in allen Ehren, aber dieser west-östliche Diwan ist ein Affront!

Machos sind sie und seit dem Mittelalter gleich geblieben. Lass sie doch auf ihren harten Stühlen hocken. Eine Art Sitzordnung ist in vielen Kulturen immer wichtig gewesen. Wir wissen, wohin es führte, dass sich Kriemhild und Brünhild nicht einigen konnten, wer von ihnen beiden auf dem Hochsitz einer Halle in Worms sitzen durfte. Es endete in einem mörderischen Gemetzel. Solche Fantasien des Nibelungenlieds entsprachen durchaus einem realen Hintergrund. Als sich der Bischof von Fulda und der Abt von Goslar 1062 in die Haare gerieten, kam die Frage auf, wer von ihnen berechtigt sei, sich nebst dem Erzbischof von Mainz niederzulassen. Eine knifflige Frage, die leider nur kriegerisch zu lösen war.

In Japan wäre es ein riesiger Fauxpas gewesen, den Ranghöchsten mit dem Rücken zur Tür zu platzieren – ein Relikt aus Zeiten, als Samurais und Tennos eindringende Feinde und in den Rücken gerammte Tenno-Kampfmesser fürchten mussten.

* Ida Ochsner (62) verlobt mit dem steirischen Winzer Heiri Strohmayer (65). Ida und Heiri setzen sich freiwillig zu den Hinterbänklern und an den Katzentisch. Dort hat man am meisten Spass.

ZWISCHENLUEGETEN 3

Share
LATEST NEWS