Veröffentlicht am

Tour de Suisse fährt durch Ausserschwyz

LARS MORGER Nach der pandemiebedingten Absage vor einem Jahr kommt die Tour de Suisse in die Ausserschwyz. Lachen wird der Etappenort der

RADSPORT

LARS MORGER

Nach der pandemiebedingten Absage vor einem Jahr kommt die Tour de Suisse in die Ausserschwyz. Lachen wird der Etappenort der 2. Etappe sein. Am Montag, 7. Juni, startet diese am Morgen in Neuhausen am Rheinfall und führt über 173 Kilometer in die March. Unterwegs stehen nicht weniger als vier Bergpreise auf dem Programm.

Danach geht die Fahrt weiter durch das Linthgebiet nach Reichenburg, von wo es der Hauptstrasse entlang weiter nach Siebnen geht. Dort steht der nächste Bergpreis auf dem Programm. Das Feld fährt hoch zum Gusöteli, ein Bergpreis dritter Klasse, und von dort runter nach Galgenen. Wobei das Feld nicht durch Galgenen selbst fährt, sondern auf einer alternativen Route – wegen Baustellen. Doch damit ist für die Fahrer noch immer nicht genug. Denn von Lachen fahren die Radprofis weiter via Steinegg und Stutz nach Altendorf, ehe es dann flach ins Ziel auf der Lachner Sankt Gallerstrasse geht.

Keine Fans zugelassen Zuschauer wird es im Zielraum keine haben. Die Massnahmen rund um Corona sehen vor, dass die Tour de Suisse «auf die reinen Radrennen reduziert wird», wie es in einer Medienmitteilung heisst. Das Schutzkonzept basiert auf einer Bubble- und Teststrategie für die gesamte Organisation inklusive der teilnehmenden Radsportteams. Deshalb wird der gesamte Start- und Zielbereich für Zuschauer gesperrt. Frauen fahren erstmals eine Tour de Suisse Erstmals werden in diesem Jahr auch Frauen eine Tour de Suisse fahren. Diese wird am 5. und 6. Juni rund um Frauenfeld stattfinden. Auch wenn im Lachner Zielraum keine Fans erlaubt sind, dürfen sich diese dennoch auf eine spannende Etappe freuen. Aus sportlicher Sicht wird die Etappe mit vier Bergpreisen äusserst interessant. Hinzu kommt, dass es unterwegs erlaubt ist, an der Strasse zu stehen – auch wenn die Organisatoren dringend davon abraten. Es gelten die schweizweiten Corona- Regeln wie Abstand halten, keine Gruppenbildungen, Hygienemassnahmen sowie eine Maskenpflicht zum Schutz der Rennfahrer. Radsportfans können so ihre Helden also dennoch feiern.

Auch durch die Höfe

Am Dienstag macht sich der Tross von der Lachner Hafenanlage aus auf den Weg nach Pfaffnau im Kanton Luzern. Dabei werden auch Pfäffikon und das Dorf Schindellegi durchfahren. Somit kommen in diesem Jahr nicht nur die Märchler, sondern auch die Höfner in den Genuss eines Besuchs der viertgrössten Landesrundfahrt der Welt.

TERMINE

Fussball

Sa., 29.5.: 10.30 Uhr, Juniorinnen B – FC Langnau a. A. Juniorinnen; 12 Uhr, Junioren Db – FC Oberrieden D; 12.45 Uhr, Junioren Ea – FC Wollishofen Eb; 12.45 Uhr, Junioren Eb – FC Wollishofen Ed; 14.15 Uhr, Junioren Da – FC Freienbach Db; 16 Uhr, Junioren Ca – FC Buttikon C.

So., 30.5.: 10 bis 13 Uhr, Junioren F Turnier.

Schiessen

Eidgenössisches Feldschiessen 2021 auf 25 Meter. Zum Eidgenössischen Feldschiessen 25 Meter laden die Pistolenschützen Einsiedeln in der Wäni, Samstag, 29. Mai, ab 14 bis 17 Uhr; Sonntag, 30. Mai, ab 9.30 bis 11 Uhr, alle interessierten Schützen ab dem vollendeten 20. Lebensjahr ein.

Share
LATEST NEWS