Veröffentlicht am

Mehrere Unfälle – fünf verletzte Personen

Mehrere Unfälle – fünf verletzte Personen Mehrere Unfälle – fünf verletzte Personen
Kanton. Die Kantonspolizei Schwyz musste am Freitag und Samstag zu mehreren Verkehrsunfällen ausrücken, wobei sich fünf Personen verletzten.

IN KÜRZE

Kanton. Die Kantonspolizei Schwyz musste am Freitag und Samstag zu mehreren Verkehrsunfällen ausrücken, wobei sich fünf Personen verletzten.

Am Freitag, kurz nach 15 Uhr, beabsichtigte eine 58-jährige Frau mit ihrem Auto in Gersau aus einem Parkplatz auf die Seestrasse einzubiegen, wobei ihr Fahrzeug mit einem 53-jährigen Rennvelofahrer kollidierte. Die ihm nachfolgende Rennvelofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kam ebenfalls zu Fall. «Der Rennvelofahrer verletzte sich bei der Kollision leicht», schreibt die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung.

In Brunnen fuhr um 17 Uhr ein 74-jähriger Lenker eines Personenwagens mit seinem Fahrzeug in Richtung Gersau. Zur selben Zeit wollte ein elfjähriger Knabe den Fussgängerstreifen überqueren. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision, wobei sich das Kind Verletzungen an den Beinen zuzog, die eine Überführung mit dem Rettungsdienst in ein ausserkantonales Spital notwendig machten. Um 17.15 Uhr fuhr eine 20-jährige Frau mit ihrem Auto vom Holeneich in Richtung Tuggen. Bei der Einmündung zur Kirchweid wollte sie nach links abbiegen, musste aber verkehrsbedingt bis zum Stillstand anhalten. Dies bemerkte ein nachfolgender 30-jähriger Mann zu spät: Sein Auto prallte in das Heck. Die Frau begab sich in der Folge in ärztliche Behandlung. An beiden Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden.

Am Samstag fuhr ein 20-jähriger Motorradlenker um 11.30 Uhr auf der Ibergereggstrasse talwärts in Richtung Schwyz, als er beim Meinradsrank zu weit nach links geriet, in die Grube zwischen Strassen und Leitplanke fuhr und in der Folge stürzte. Dabei verletzte er sich leicht und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Um 13 Uhr fuhr ein 29-jähriger Motorradlenker auf der Ibergereggstrasse von Rickenbach in Richtung Passhöhe, als ihm 300 Meter vor der Passhöhe ein 69-jähriger Personenwagenlenker in einer Kurve entgegenkam. Dabei fiel der Motorradlenker um und rutschte in den Personenwagen, wobei er sich leicht verletzte und mit dem Rettungsdienst in Spitalpflege überführt werden musste./ Kapo SZ

Kanton. Die Kantonspolizei Schwyz verzeichnete über das Wochenende zwanzig Verkehrsunfälle auf den Schwyzer Strassen. In der Zeit von Freitag bis Sonntag wurden 13 Personen leicht bis erheblich verletzt und mussten medizinisch behandelt werden.

«Bei elf Kollisionen waren Zweiradlenker beteiligt», schreibt die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung: «Die Motorradlenker oder Velofahrer kollidierten dabei mit einem Auto oder verursachten einen Selbstunfall.» Mit Blick auf diese unerfreuliche Anzahl von Verkehrsunfällen mahnt die Kantonspolizei Schwyz alle Verkehrsteilnehmer und insbesondere die Zweiradlenker zur Vorsicht./ Kapo SZ

Share
LATEST NEWS