Veröffentlicht am

Zwei Siege für Jungschwinger

Zwei Siege für Jungschwinger Zwei Siege für Jungschwinger
Einsiedler bei Jungschwingertag Flüeli-Ranft im Sportcamp Melchtal erfolgreich Silvan Steinauer und Daniel Steiner gewannen in ihren Alterskategorien.

Einsiedler bei Jungschwingertag Flüeli-Ranft im Sportcamp Melchtal erfolgreich

Silvan Steinauer und Daniel Steiner gewannen in ihren Alterskategorien. Insgesamt gab es für den Einsiedler Schwingernachwuchs sieben Zweige.

WERNER SCHÖNBÄCHLER

Dass das Schwingen trotz der coronabedingten Einschränkungen beliebt ist, zeigen die hohen Teilnehmerzahlen an Jungschwingertagen. So nahmen über das letzte Wochenende an Anlässen in verschiedenen Kantonen mehrere Hundert Teilnehmer teil. Die Verantwortlichen dürfte es beruhigen, dass es trotz des einjährigen Unterbruchs nicht weniger Jungschwinger geworden sind. Auch beim Schwingklub Einsiedeln sind immer noch gleich viele Jungschwinger wie vor Corona in den Trainings.

Am Samstag stiegen wieder 178 Jugendliche in die breiten Zwilchhosen. Ein Dutzend Einsiedler nahm die Einsatzmöglichkeit im Melchtal wahr. Wie schon öfter in dieser Saison profitierten die Organisatoren von der guten Infrastruktur des Sportcamps. Bei den Zehn- und Elfjährigen liess der Willerzeller Silvan Steinauer seinen Konkurrenten keinen Spielraum. Er reihte sechs Siege in sechs Gängen aneinander. Viermal davon erschien die Zehn auf seinem Notenblatt. Im Schlussgang bodigte er seinen Klubkollegen Mathias Steiner.

Der Alpthaler drang mit fünf Siegen in die Endausmarchung vor. Nichts anbrennen liess auch der 14-jährige Alpthaler Daniel Steiner. Er verdiente sich den Tagessieg ebenfalls mit sechs überzeugenden Erfolgen. Er entschied den Schlussgang gegen seinen Trainingskameraden Thomas Meister für sich. Der Rothenthurmer zeigte zuvor mit fünf Siegen eine makellose Leistung. In der gleichen Kategorie erkämpfte sich mit Adrian Horath im vierten Rang ein weiterer Alpthaler den Zweig. Nachdem Martin Schönbächler vor Wochenfrist für seine Gegner das Mass der Dinge war, wurde er diesmal mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage Dritter. Dank eines Siegeskreuzleins im letzten Gang holte sich auch Reto Pfyl den Zweig, wozu Tobias Odermatt lediglich ein Viertelspunkt fehlte (siehe Resultate).

Die Einsiedler Jungschwinger nach dem Wettkampf im Sportcamp Melchtal.

Foto: zvg

Share
LATEST NEWS