Veröffentlicht am

Im Jahr 2023 wird die Gewa nachgeholt

Im Jahr 2023 wird die Gewa nachgeholt Im Jahr 2023 wird die Gewa nachgeholt
Entscheidfreudige Generalversammlung des Gewerbevereins Einsiedeln Im Herbst dieses Jahres eine erweiterte Berufsmesse und 2023 die nachgeholte

Entscheidfreudige Generalversammlung des Gewerbevereins Einsiedeln

Im Herbst dieses Jahres eine erweiterte Berufsmesse und 2023 die nachgeholte Gewerbeausstellung: Der Gewerbeverein Einsiedeln lässt die Corona-Phase dynamisch hinter sich.

VICTOR KÄLIN

Kurz und bündig, so wie man sich das vom Einsiedler Gewerbeverein inzischen gewohnt ist, verlief am Mittwoch, 23. Juni, die 135. Generalversammlung. Präsident Carlo Fisch konnte dazu über 80 Mitglieder im neuen Silo an der Zürichstrasse begrüssen – unter anderem Kantonalpräsident Heinz Theiler (Goldau) sowie Marco Heinzer von Gastro-Schwyz. Gewa im Jahr 2023 und Berufsmesse im November 21 Bereits früh hat der Gewerbeverein seine für 2021 geplante Gewerbeausstellung abgesagt. Aufgrund der anderthalbjährigen Vorlaufzeit regte OK-Präsidentin Doris Kälin eine Durchführung im Jahr 2023 an. Die Unterstützung der anwesenden Unternehmer war ihr gewiss, sodass sie «jetzt mit meinem OK an die Arbeit gehen kann», wie Kälin ihre Ausführungen schloss. Ob die Gewa wie gewohnt im Herbst oder in einer anderen Jahreszeit durchgeführt wird, liess die Versammlung noch offen. Mit einer zweiten Durchführung ist die Berufsmesse ein noch junges Kind des Gewerbevereins Einsiedeln. Doch eines, das sich gemäss Christian Hitz gut entwickelt. Die Zweitauflage findet am 20. November 2021 in Einsiedeln statt und soll für Schüler und Aussteller in Richtung Ybrig erweitert werden. Zeugnis dessen legt die Mitgliedschaft des Ybriger Unternehmers Thomas Fässler im OK ab. Einstimmig genehmigte die Generalversammlung 5000 Franken für diesen Anlass. «Eine gute Investition in unseren Berufsnachwuchs», freute sich Präsident Fisch.

Aktuell 210 Mitglieder Die von Kassier Walter Blattmann präsentierte Jahresrechnung gab zu keinen Voten Anlass. Das Berichtsjahr schliesst mit einem Überschuss von 1100 Franken ab; das Budget 2021 sieht einen Fehlbetrag von 4700 Franken vor. Das Vereinsvermögen beträgt per Ende des Vorjahres 164’000 Franken; davon sind fast 140’000 Franken allerdings zweckgebundene Rücklagen für die Gewerbeausstellung und die die Berufsmesse. Der Mitgliederbeitrag bleibt unverändert bei 140 Franken. Sechs Neueintritten stehen vier Austritte gegenüber, sodass der Gewerbeverein aktuell 210 Mitglieder zählt.

Auch das Wahlgeschäft verlief in Minne. Die Vorstandsmitglieder Andreas Kuriger, Claudio Cefola, René Gyr und Walter Blattmann wurden ebenso bestätigt wie die Rechnungsprüferin Monika Schönbächler.

«En starche Gäischt» Vorstandsmitglied Andrea Ottiger rekapitulierte die Aktion «En starche Gäischt – zämä für Einsiedlä ». Dieses für Einsiedeln erstmalige und ausserordentliche Gemeinschaftsprojekt diente in erster Linie der Unterstützung des Einsiedler Gewerbes. Ob und wie die Aktion verlängert wird, war Gegenstand einer Tagung, die gestern Donnerstag nach Redaktionsschluss stattgefunden hat. Auf jeden Fall hat diese Aktion nicht nur in Einsiedeln Spuren hinterlassen, wie der neue Kantonalpräsident Heinz Theiler anerkennend vermerkte: «Ich nehme Einsiedeln als sehr aktiven Verein wahr.» Damit war alles gesagt und nach 40-minütiger Tagungsdauer konnte Präsident Carlo Fisch bereits in den obersten Stock ins Silo zum Nachtessen laden.

Aktuar Andreas Kuriger, Präsident Carlo Fisch und Kassier Walter Blattmann (von links) führten zügig durch die Generalversammlung. .

An schönster Lage: Mit dem Essen im Silo an der Zürichstrasse wartete der Gewerbeverein mit einer Premiere auf. Im Vordergrund alt Präsident Karl Fisch und sein Nachfolger Heinz Theiler Fotos: Victor Kälin

Share
LATEST NEWS