Veröffentlicht am

Einsiedeln bietet zentrumsnahe Stellplätze für Wohnmobile an

Einsiedeln bietet zentrumsnahe  Stellplätze für Wohnmobile an Einsiedeln bietet zentrumsnahe  Stellplätze für Wohnmobile an
Mit der Schaffung von zentrumsnahen Stellplätzen für Wohnmobile erhofft sich der Bezirk nicht nur Wertschöpfung für das lokale Gewerbe,

Mit der Schaffung von zentrumsnahen Stellplätzen für Wohnmobile erhofft sich der Bezirk nicht nur Wertschöpfung für das lokale Gewerbe, sondern kann für die Übernachtungen sowohl Parkgebühren wie auch Kurtaxen erheben.

BEZIRKSKANZLEI

Bereits zwischen 2012 und 2019 hatten sich die Neuzulassungen von Wohnmobilen fast verdoppelt. Mit dem «Corona- Reisejahr» 2020 verstärkte sich dieser Boom nochmals. Und auch für die Reisezeit 2021 erwarten Touristiker eine gleichbleibend hohe Nachfrage nach Stellplätzen. Entsprechend entwickelte sich auch in und rund um Einsiedeln die Anzahl an Reisenden per Wohnmobil.

Neben den Parkplätzen bei der Schanze und der Landi werden insbesondere die Parkplätze Adlermätteli, Brüel und Friedhof stark frequentiert. Weil jedoch die Parkplätze in Einsiedeln in der Nacht gebührenfrei sind, standen die Wohnmobile dort nachts kostenlos. Der Bezirk konnte aus diesen Übernachtungen weder Parkgebühren noch Kurtaxen erheben.

Ein gefragter Platz

Vor allem der ruhig gelegene Friedhofparkplatz bietet für Wohnmobilisten eine geradezu perfekte Lage: fussläufig zum Kloster, den Einkaufsmöglichkeiten und Museen sowie zum gastronomischen Angebot und mit direkter Anbindung an den öV, die Wander- und Bikerouten sowie den Schwedentritt. So wurden denn auch zunehmend Übernachtungen von Wohnmobilen auf dem Friedhofparkplatz festgestellt.

Für Wohnmobile gilt eine maximale Parkdauer von 48 Stunden.

Weil der Friedhofparkplatz ausser an Spitzentagen wenig frequentiert ist, hat der Bezirksrat nun entschieden, dort auf die Sommersaison 2021 hin die Basis zur Bewirtschaftung der Übernachtungen von Wohnmobilen zu schaffen. Im Sinne einer Versuchs- und Beobachtungsphase ist jetzt das ganztägige, gebührenpflichtige Parkieren von Wohnmobilen erlaubt. Mit der Anpassung des Parkgebührenreglements im Herbst 2019 hatten die Stimmberechtigten des Bezirks Einsiedeln unter anderem die Möglichkeit zur Ausstellung von Tagestickets für Wohnmobile geschaffen und dafür die Tarife festgelegt. Der Bezirksrat hat nun in der Gebührenordnung die Bestimmungen zum Friedhofparkplatz entsprechend angepasst. Für Wohnmobile gilt eine maximale Parkdauer von 48 Stunden. Das Tagesticket für Camper kostet 25 Franken für 24 Stunden, darin enthalten ist eine pauschale Kurtaxe von 5.20 Franken.

Wertschöpfung erhofft Der Bezirk möchte mit diesem Angebot dem Besuchersegment «Wohnmobilisten» (siehe Box) Rechnung tragen. Er erhofft sich von diesen konsumfreudigen und kaufkräftigen Gästen zusätzliche Wertschöpfung für Einsiedeln. Andernorts haben die Erfahrungen gezeigt, dass sich die Schaffung von zentrumsnahen Stellplätzen für Wohnmobile positiv auf die Wirtschaft und den Tourismus ausgewirkt haben. Es profitieren nicht nur die Tourismuseinrichtungen, sondern vor allem auch die Gastronomie und die Läden.

Ein gefragter Platz für Camper ist insbesondere der Friedhofparkplatz. Er ist zentrumsnah. Camper parkieren ist offiziell erlaubt – allerdings nur gegen eine Gebühr. Diese Tafel (links) beim Parkplatz Friedhof orientiert über die Ansätze.

Fotos: zvg

Share
LATEST NEWS