Veröffentlicht am

2122 Personen haben Mittelschul Appell unterzeichnet

2122 Personen haben Mittelschul Appell unterzeichnet 2122 Personen haben Mittelschul Appell unterzeichnet
Am Mittwoch hat eine Delegation unter der Leitung von alt Kantonsratspräsident René Baggenstos bei Landschreiber Mathias Brun einen von über

Am Mittwoch hat eine Delegation unter der Leitung von alt Kantonsratspräsident René Baggenstos bei Landschreiber Mathias Brun einen von über 2100 Personen unterzeichneten Appell an die Schwyzer Regierung eingereicht.

Mitg. Die beiden im März dieses Jahres eingereichten Schwyzer Mittelschul-Initiativen erhalten zusätzlich Gewicht: Mit einem Online-Appell fordern über 2100 Personen vom Schwyzer Regierungsrat, dem Kantonsrat einen Vorschlag zu unterbreiten, der das langfristige Überleben der privaten Mittelschulen sichert und an der bewährten, dezentralen Mittelschullandschaft festhält.

Breite Unterstützung

«Für uns ist dies ein enormer Erfolg », sagt alt Kantonsratspräsident René Baggenstos (Brunnen). Die Verantwortlichen der beiden Initiativen «für eine dezentrale Schwyzer Mittelschullandschaft » und «für eine faire Mittelschulfinanzierung», die im März 7105 Unterschriften der Staatskanzlei übergeben konnten, wollten die Zeit bis zum angekündigten Gegenvorschlag seitens der Regierung nützen und ihre Anliegen mit dem Appell noch bekräftigen. «Das ist mehr als gelungen», freut sich René Baggenstos bei der Übergabe des Appells in Schwyz.

Am Montag wird über die Ergebnisse informiert «Am 30. August findet nun eine Informationsveranstaltung zu den Ergebnissen der Finanzanalyse der fünf Schwyzer Mittelschulen statt», ist der Medienmitteilung zu entnehmen: «Der seitens Regierung angekündigte Gegenvorschlag zu den beiden Initiativen wird auf Anfang Herbst erwartet.» «Wir sind jedenfalls gerüstet, uns weiter für die bewährte, dezentrale Mittelschullandschaft und die drei heutigen privaten Mittelschulen in Immensee, Einsiedeln und Ingenbohl zu engagieren », so Baggenstos. Zwischenzeitlich habe sich auch die Regierung bei den Initianten gemeldet und sich diskussionsbereit gezeigt. «Dies freut uns sehr, und auch wir sind offen für Gespräche », meint Baggenstos.

René Baggenstos (rechts) konnte am Mittwoch Staatsschreiber Mathias Brun 2122 Unterschriften mit einem deutlichen Appell an die Schwyzer Regierung überreichen.

Foto: zvg

Share
LATEST NEWS